Be-Bo-Tec GmbH, Homepage - Be-Bo-Tec GmbH, Markt Schwaben/Obb.

Beton-, Bohr- und Sägetechnik GmbH
Beton-, Bohr- und Sägetechnik GmbH
 Rupert Eberl
Direkt zum Seiteninhalt
Allgemeines

Beton ist ein moderner Werkstoff, der aus unserem heutigen Bauwesen nicht mehr wegzudenken ist.
Genauso wie sein Einsatz ein hohes Maß an Wissen voraussetzt, ist auch die nachträgliche Bearbeitung und Veränderung die Sache von Fachleuten.

Die Kenntnisse und das Wissen um die frühgeschichtlichen Bindemittel, einer Mischung aus Kalk, Ziegelmehl oder Puzzolanerde, reichen sehr weit zurück. So benutzten Handwerker im Osten der heutigen Türkei schon vor 14.000 Jahren – in Europa herrschte noch die Eiszeit – Mörtel (lateinisch Mortarium) als Bindemittel, um Ziegelsteine zu vermauern. Der Mörtel bestand aus gebranntem Kalk.
Die Phönizier vermischten den Mörtel vor 3.000 Jahren mit vulkanischem Gestein. Sie schufen damit ein Material, das sogar unter Wasser aushärtete.
Über die Griechen gelangten diese Erkenntnisse und Techniken ungefähr im 3. Jahrhundert v. Chr. nach Italien, dem damaligen Römischen Reich. Das Herstellen druckfester Bauteile aus wasserbeständigem Mörtel und Steinbrocken, zusammen in einer Schalung erhärtet, erlebte dann im 1. Jahrhundert n.Chr. seinen Durchbruch und wurde zum Maßstab der späten römisch-kaiserlichen Architektur. Der Römische Beton, heute auch als »Opus Caementitium« bezeichnet, war geboren. In ganz Europa entstanden in dieser Zeit phantastische und monumentale Bauwerke, die auch nach fast 2.000 Jahren immer noch zu bestaunen sind: Tempel, Theater, Zisternen, Aquädukte, Abwasseranlagen, Thermen, Straßen, Hafenanlagen, Brücken, Tunnel und Wohnhäuser.
Über das Mittelalter hinaus in Vergessenheit geraten und erst um 1700 wiederentdeckt, wurde der Beton durch ständige Weiterentwicklungen und Verbesserungen zu dem Baustoff unserer Zeit.

Als kompetentes und zuverlässiges Unternehmen haben wir uns in 25-jähriger Arbeitspraxis auf dem Gebiet von Betonbohr- und Sägearbeiten einen Namen geschaffen.

Folgende Arbeiten können wir für Sie ausführen:
  • Kernbohrarbeiten
  • Wandsägearbeiten
  • Fugensägearbeiten
  • Seilsägearbeiten

Sauberkeit, Zuverlässigkeit, Flexibilität und individuelle Beratung zeichnen unser Unternehmen aus.

Wir sind im gesamten süddeutschen Raum tätig.



Diamantsägearbeiten

  • Exakte Schnitte in jeder Länge - auch wandbündig - können ausgeführt werden.
  • Stahlbewehrungen werden sauber durchschnitten.
  • Natürlich übernehmen wir auch den Ausbau, Abtransport und die Entsorgung der geschnittenen Teile.



Diamantkernbohrungen

  • Unter Kernbohren versteht man das vibrations- und erschütterungsfreie Bohren durch Beton und andere ähnliche Bausubstanzen. Kernbohren ist die sicherste Methode um nachträgliche Durchbrüche und Aussparungen herzustellen.
  • Bohren von Durchbrüchen und in Wänden und Decken.
    Durchmesser 10 mm - 1.000 mm in Stahlbeton, Beton, Ziegel, Vollziegel, Ytong-Steine, Estrich und Asphalt.
  • Bei Bohrungen bis 400 mm ist es möglich, unsere Bohrgeräte mittels normalen Strom-Hausanschluss (220 V) zu betreiben.
    Bis zu einem Durchmesser von 250 mm können auch Trockenbohrungen (bei gleichzeitiger Staubabsaugung) in Ziegelmauerwerk ausgeführt werden.
  • Kanalrohre und Schächte werden sauber und ohne Beschädigung angebohrt.
  • Tiefenbohrungen zur Materialprüfung.
  • Kanalbohrungen für Pfahlgründungen und Verankerungen.
  • Spezialbohrverfahren Beton - Erdreich - Beton
    z.B. für Rohrdurchführungen von Haus zu Haus.



Diamantseilsägen

  • Im Diamantseilsägeverfahren lassen sich besonders dicke und schwer zugängliche Betonkonstruktionen sägen.
  • Ein besonderes Einsatzgebiet für unsere Seilsäge ist die Mauertrockenlegung an alten Gebäuden.



Diamant-Fugensägen

  • Mittels dieser Maschine können vertikale Sägeschnitte in ebene Bauteile bis zu einer Schnitttiefe von 30 cm ausgeführt werden.


Zurück zum Seiteninhalt